#129 – Endlich mal wieder mit Profis – Ein Jahr nach dem ersten Lockdown

6 Kommentare zu „#129 – Endlich mal wieder mit Profis – Ein Jahr nach dem ersten Lockdown“

  1. Moin moin an euch.
    War wieder sehr interessant da noch Ansichten von anderen zu hören.
    Ich bin auf jeden Fall froh, dass jetzt in der letzten Woche Schnelltests durchgeführt wurden für die Schüler. Finde ich mal eine sinnvolle Sache. Aber mal schauen wie oft die dann nach den Ferien durchgeführt werden.

    Was ich übrigens jetzt auch wieder aus nächster Nähe der „Alugram“ Gruppe herauszufinden konnte war, dass diese Schnelltests die Impfsubstanz enthalten soll und man sigh deswegen überhaupt nicht testen lassen soll. Wieder mal sehr toll wie fantasievoll manche sein können. Nur schade, dass sie es nicht für dich behalten können sondern lieber auf riesige Demos gehen um sich vollhusten zu lassen.

    Übrigens hab ich neulich mal was gesehen, wo Wrestling Leute auf Märkte gehen und denen die keine Masken haben dann eine aufsetzen mit Desinfektion und allem. Schon eine coole Sache, da die ja auch nicht ihrer Arbeit nachgehen können aber auch irgendwie lustig.

    Naja aber nun wieder die Werbung. Um mehr Podcasts zu hören könnt ihr 3€ monatlich auf Statreon da lassen. 3€ das sind nur 2 Löffel mit Katzen als Stiel die man dann an den Rand einer Tasse hängen kann. Da das aber sicherlich schwierig zu halten ist nehmt doch lieber die Podcasts.

  2. Hallo zusammen,
    Das mit den Lockerungen ist ein ziemlich interessantes aber auch kompliziertes Thema da man sehr viele Faktoren beachten muss.
    Ich glaube allerdings nicht das die Schulen die Brandherde sind, zumindestens nicht die Weiterführenden. Ich glaube dort halten sich die Schüler*innen und Schüler*innen meistens an die Massnahmen und durch die Tests gibt es nochmal zusätzliche Sicherheit(das Problem sind dann wenn die Grundschulen mit den ganzen kleinen Kindern die sich nicht immer an die Massnahmen halten und auch nicht getestet werden). Ich denke eher das die Leute sich in privaten Umfeld anstecken, in Wohnungen und auf illegalen Partys das kann das Ordnungsamt ja nicht kontrollieren und nur eine Aufforderung das zu lassen nützt bei Idioten ja auch nichts. Auch ein Problem ist es glaube ich das viele Leute immer noch ,,normal‘‘ arbeiten, beispielsweise in Großraumbüros oder Fabriken. Viele Leute haben auf der Arbeit ja auch insgesamt sehr viel mit anderen Leuten zu tun und das ist dann ja ein ziemlich hohes Risiko. Natürlich kann man nicht einfach die gesamte Wirtschaft herunterfahren, man müsste allerdings auch für die Arbeit gute Konzepte entwickeln oder noch viel mehr Leute ins Homeoffice schicken.

    Die Querdenker drehen jetzt auch immer weiter durch, bei mir in Köln stehen die mit riesigen Plakaten an der Straße und verzapfen ihren Mist. Beispielsweise sagen sie das sie nicht einen Test entscheiden lassen wollen ob sie gesund oder krank sind, ich frage mich wie dann, ist man dann nur noch krank wenn man das selber sagt?! Aber egal über dieses Thema könnte ich mich Stunden aufregen, coole Folge ich freue mich auf die nächste
    Lg
    Emil aka Spulespu

  3. Moin ihr Professoren vor der Nerdwand (<- oh Podcast Titel?),

    sorry dass ich ein bisschen abwesend war. Aber manchmal schlägt das Leben zu. Man kennt das!
    Hab euch aber nicht vergessen. Im Gegenteil habe fleissig gehört.
    Ich finde eure jährliche Corona Episode große Klasse! Es gibt ja auch das Corona Update als Podcast, aber von zwei Leuten vom Fach was dazu zuhören,
    die kein Blatt vor dem Mund nehmen wie es die Fachleute in den Medien tun müssen, ist schon eine schöne Sache.
    Die Problematik mit der Escape Mutante und der Zusammenhang mit nicht impfwilligen Menschen war mir auch nicht so klar.
    Das RKI hat gestern gesagt, dass ihrer Einschätzung nach wenn die Impfungen so laufen wie geplant, dann sei bis Ende des Jahres die Möglichkeit da das Virus in Deutschland zu kontrollieren. Das hört sich wirklich hoffnungsvoll an, vor allem wenns vom RKI kommt. Was denkt ihr?

    Ich denke halt, dass es viel auch von unserer Mithilfe abhängt wie gut wir hier in Deutschland klar kommen. Es sollten so viele Menschen wie möglich sich impfen lassen (gibt es eigentlich ernsthafte Bedenken warum man es nicht tun sollte? Gibt es wissenschaftliche Gründe was dagegen spricht? Außer die üblichen "Impffaktoren"?), die Leute die häufiger mal Kontakt zu anderen haben (durch die Arbeit, durch Pflege von Leuten, etc.) sollten die Testmöglichkeiten nutzen und wir sollten größtmögliche Disziplin mit den Hygienemaßnahmen beachten.
    Wenn wir das so machen, glaube ich fest daran, dass wir die Inzidenzen in Deutschland auf einem Minimum halten können. Dann werden wir wohl auch nicht nackt beim Hurricaine tanzen können. Aber man kann wieder halbwegs normal shoppen gehen, vereinzelt zur Arbeit, öffentliche Verkehrsmittel nutzen, Freunde kontrolliert treffen, kleinere Familienzusammenkünfte machen, Demonstrationen mit Auflagen durchführen. Und wenn das alles diszipliniert funktioniert kann man auch vllt. wieder Theater, Kino, Bars etc. nutzen. Diese müssten allerdings einen gewissen "Umbau" erfahren, damit das funktioniert. Genau wie die Schulen.
    Dafür braucht es eben leider auch mal endlich einen Langzeitplan der Bundesregierung. Das wäre der Baustein, den die Regierung beigeben muss.

    Aber solange so etwas wie Kassel passiert, verstehe ich auch, dass die Bundesregierung nicht "in die Vernunft der Bürger" investiert.
    Kassel hat mich sehr schockiert. Das war ja keine "unangemeldete Demo". Das war eine Aufruhr. Und zudem war sie sehr aggressiv und mangels Personal bei den Ordnungshütern nicht kontrollierbar. Das wird nicht die einzige bleiben und vor dem Zusammenbruch unserer Ordnung und dem zivilisierten Leben in Deutschland habe ich persönlich momentan ein bisschen mehr Furcht als vor Corona. Ich bin so froh, dass die Polizisten sich so gut im Griff haben und nicht schießen oder so. Aber das wird sich nicht aufschieben lassen, wenn es weiter so geht mit den "Querdenkern".
    Marcel sagte noch die Deutschen seien nicht dazu in der Lage eine echte Aufruhr zu machen. Ich glaube euer Podcast war vor Kassel…

    Naja, aber noch ist nicht aller Tage Abend. Und ich glaube fest daran, dass Wissenschaft und die Maßnahmen zumindest hier dafür sorgen kann, dass wir auf einen grünen Zweig kommen. Dann müssen die großen, reichen Staaten sich allerdings ohne Gegenleistung sehr schnell um die anderen und armen Länder kümmern. Denn eine Pandemie kann man nur weltweit bekämpfen.

    So sehe ich das! Ich würde gerne zu den einzelnen Punkten eure Meinung hören 🙂 Auch wenn das ggf. den Rahmen sprengt.

    Ich bin gespannt auf den neuen Podcastnamen und freue mich jede Woche auf eine neue Episode von euch!
    Moment! Hat er "jede Woche" gesagt? Das kommt doch nur alle 2 Wochen raus! Mitnichten!!! Für nur 3 Euro – für den Preis eines Nahverkehrstickets (was ihr momentan eh nicht braucht) bekommt ihr jede Woche eine exklusive Bonus Episode! Also ich lasse mir das nicht entgehen! [Hier Jingle eurer Wahl summen].

    Haltet euch tapfer und bleibt gesund.
    Bis bald, euer Manuel

  4. Hi Leute,

    Hatte mir extra viel Zeit genommen und einen langen Beitrag unter die Folge geschrieben.
    Habt ihr den nicht erhalten?

    VG, Manuel

    1. spigandromeda

      Hi Manuel,

      es tut mir furchtbar Leid: dein Kommentar ist in den Spam gerutscht. Keine Ahnung warum. Ich habe ihn jetzt wiederhergestellt und Nerdi Bescheid gegeben, dass er ihn bei der nächsten Folge mit vorliest 😊

      Einen Spam Filter müssen wir leider nutzen. Ansonsten bekommen wir pro Tag bis zu 100 Spam Kommentare.

      Liebe Grüße
      spigandromeda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ist der Podcast cool oder ist er super-duper mega cool?

Du willst noch mehr?

Seitdem ich mich selbstständig gemacht habe, kannst du mich auf Steady (quasi das deutsche Patreon) oder Patreon (quasi das nicht-deutsche Patreon) unterstützen und so Zugang zu den Premiumfolgen des Podcasts (alle zwei Wochen) bekommen. Außerdem gibts alle Hauptepisoden 3 Tage früher.

Außerdem hilfst du mir auch bei den News, den anderen Formaten und generell bei „Operation: Selbständigkeit“.

Falls du mich schon bei Steady unterstützt, ignoriere das bitte einfach und klick das Pop-up weg.