#141 – Social Awkwardness und wie man es besser macht!

Mehr Podcasts gibt es auf https://steadyhq.com/NerdOverNews oder https://patreon.com/NerdOverNews

2 Kommentare zu „#141 – Social Awkwardness und wie man es besser macht!“

  1. Moin moin zusammen bei bei (Name einfügen)

    Persönlich habe ich auch sehr viele Probleme mit anderen in ein Gespräch zu kommen. So richtig angefangen hat das glaube ich damals im Kindergarten. Da hab ich oft meine Wasserflasche nicht aufbekommen und weil die Leute da soweit ich noch weiß nicht so nett waren, hab ich da nie wirklich um Hilfe gefragt und hab dann teilweise nichts getrunken.
    Heutzutage ist es zum Glück nicht mehr so schlimm und ich mag es auch echt gerne wenn mal ein Gespräch zustande kommt, aber selbst das Gespräch zu eröffnen ist irgendwie sehr unangenehm.
    Auch allgemein versuche ich wenn irgendeine neue Situation kommt, mir zurechtzulegen was ich sagen muss und arbeite das dann quasi schon ab. Aber auch da hat sich das immer weiter gebessert.

    Ich glaube oftmals ist die Lösung dagegen, dass man dieser Situation öfters ausgesetzt ist um sich da sicherer zu fühlen. Auch wenn es natürlich erstmals unangenehm ist.

    Wobei man diesen Untergedanken, wie der andere jetzt über mich denkt, auch nicht auslassen kann oder sogar sollte in der heutigen Zeit.
    Nehmen wir als Disaster Beispiel jetzt das Kontaktknüpfen zu einer/einem Freund/in oder Lehrer/in. W3nn man sich dabei bereits einen schlechten Ersteindruck einholt hat man vielleicht erstmal verkackt: Jeder Schüler grenzt dich aus, man kichert über dich, Lehrer nehmen dich nicht mehr dran und geben extra schlechte Noten….
    Klar ist es eine Dystopie, aber Heutzutage immer öfter wahrscheinlicher. Ein bisschen ist die Sorge also vermutlich auch begründet und lässt sich vermutlich auch auf die Arbeitswelt kopieren. Vielleicht ist diese Sorge also auch ursprünglich dem Menschen gegeben und das Gleichgewicht zwischen unsicher sein und sicher sein ist nur ins wanken geraten. Eigentlich ein interessanter Gedanke 🤔

    Naja aber ich geh mal wieder auf Statreon ein. Mit einem monatlichen Abo von 3€ könnt ihr euch noch mehr von Fintan and Friends anhören. Das ist der Preis von einer japahnischen Super Mario Schokolade. Aber nehmt ruhig mal die Podcast Folgen. 😁

  2. TianDerHungrige

    Tach ihr Themennomaden (Namensvorschlag? Check),
    nun hab ich es hierher geschafft um meinen Senf dazuzugeben

    als erstes muss ich mich beschweren… Da sitzen schon 2 nerds beisammen und reden über Blickkontakte und wie es nicht jedem passt angeschaut zu werden und es kommt kein Pokemon-Vergleich? Schande über euch!!! Zur Strafe einmal Pokemon Rot durchspielen! 😀

    so und zum Thema Social Awkwardness: während des Podcasts hab ich tatsächlich darüber nachgedacht wie es bei mir ist. Ich bin da eher so in Tims Richtung eunterwegs. Ich hab absolut kein Problem Leute so ganz normal anzusprechen. Zum Beispiel im Fahrgeschäft während des Herbstfests einfach einen blöden Spruch rauslassen (einer meiner Talente). Sind schon einige lustige Bekannschaften enstanden. Muss ich ja aber auch können wegen meiner Arbeit. Ich denke das Spielt auch eine Rolle wie offen man anderen gegenüber ist. Ich bin als mobiler Servicetechniker beim Stromversorger tätig und da kommt man schon sehr oft mit Kunden zusammen . Vor allem wenn es irgendwo Stromausfall gibt (passiert öfters als man denkt). Da hilft es oft sehr wenn man mit den Kunden relativ enstpannt reden kann während die (und ich) auf den Reparaturtrupp warten.

    ich hatte zwar die 3€ aber da war eine Dönerbude und jetzt hab ich nicht mehr ganz so viel Hunger… vielleicht hol ich mir später noch einen…

    Das wäre es auch schon von mir, euch eine entspannte Woche und ich höre euch demnächst wieder.
    Grüße
    Tian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ist der Podcast cool oder ist er super-duper mega cool?

Du willst noch mehr?

Seitdem ich mich selbstständig gemacht habe, kannst du mich auf Steady (quasi das deutsche Patreon) oder Patreon (quasi das nicht-deutsche Patreon) unterstützen und so Zugang zu den Premiumfolgen des Podcasts (alle zwei Wochen) bekommen. Außerdem gibts alle Hauptepisoden 3 Tage früher.

Außerdem hilfst du mir auch bei den News, den anderen Formaten und generell bei „Operation: Selbständigkeit“.

Falls du mich schon bei Steady unterstützt, ignoriere das bitte einfach und klick das Pop-up weg.