#36 – Games-Journalismus: Damals und heute feat. Wulfhedin

Unter https://www.Steadyhq.com/NerdOverNews könnt Ihr uns ab 3 Euro unterstützen und JEDE Woche eine neue Ausgabe absahnen 🙂

5 Kommentare zu „#36 – Games-Journalismus: Damals und heute feat. Wulfhedin“

  1. Ritterkak[tus] X2

    Achtung! Dieses Kommentar ließ sie sprachlos zurück!!!!

    Und damit moin moin ihr lieben✌
    Ich mochte Magazine immer sehr gerne als Kind. Allerdings konnte ich sie mir nie kaufen, weil das Geld fehlte.Dagegen hatte ich nur immer die Pokemon Hefte um bei den Sammelkarten zu wissen, was es für neue Strategien gibt. Und es gab auch oft super Zubehör. Sogar mal ein cooles Mini Radio aus der Schwarz und Weiß Zeit. Allerdings hol ich mir die auch gar nicht mehr sondern reise mit meinen Heften nur noch in die Vergangenheit… Wo war ich? Ach ja auf jeden Fall mochte ich das immer richtig mir die neusten Sachen anzuschauen und war auch oftmals sogar Stunden damit beschäftigt die zu ordnen. Ja ich war damals schon merkwürdig. Aber gut. Aus heutiger Sicht kann ich schon verstehen, warum die bald abgelöst werden. Am Handy ist es halt irgendwie mobiler und ja auch gratis. Zumindest die meisten. Ich hab schon viele gesehen, die manche Seiten nur mit einem Abo anzeigen lassen. Aber ich denke persönlich auch nicht wirklich, dass so etwas eine bessere Alternative ist. Aber noch dümmer sind natürlich die ganzen Clickbait Titel. Beispielsweise beobachte ich auch zur Zeit, dass es bestimmte Aufbau Strategie Spiele gibt, die von einem fest definierten Alter nur gefeiert werden. Ich würde ja gerne wissen was, aber ich hab wohl leider eine Clickbait Allergie. Schade aber auch. Den Game Journalismus finde ich aber trotzdem wirklich interessant. Zum einen ist es eben mit Videospielen und man kann unter anderem Texte schreiben, was ich wohl ausnahmsweise gut kann. Die Internet Seite schau ich mir auf jeden Fall mal an. Vielleicht kann ja daraus irgendetwas werden, wenn ich durch Schule, Krankheiten und Kommentare schreiben mal weniger zu tun habe. Wäre bestimmt mal interessant. Nur mit Technik kenn ich mich leider nicht aus.
    Von dieser Veranstaltung hab ich auch noch nie etwas gehört. Die ist ja ausnahmsweise sogar nur ungefähr 30 Minuten entfernt. Mal ganz was neues, dass ein Videospiel Event in der Nähe ist. So jetzt aber kurz eine Werbepause: Wenn ihr von diesen tollen Leuten nicht genug bekommen könnt solltet ihr auf Steady vorbei schauen. Dort könnt ihr euch noch mehr Podcasts holen. Nämlich sodass ihr jeden Freitag einen bekommt. Also eine Bonusfolge und die Hauptfolge schon vor allen anderen. Und das für nur mindestens 3€. Ein Kinderdöner. Das heißt ein Döner aus Kinderarbeit und diese 3€ wollt ihr doch bestimmt nicht dafür verwenden um Kinderarbeit zu fördern? Also legt euer Geld in sichere Hände. Außerdem wird Nerdi bei 15€ extra zu euch kommen und ein Spiel eurer Wahl mit euch spielen. Und ja natürlich habe ich das vorher abgesprochen, dass er das machen will.?

  2. Glueheis aka Manuel aka Glühphone

    Moinsen Nerdis, moin an Special Guest Wulfi und moin moin lieber Punkt ?

    Wann kommt eigentlich der echte Marcel (Fintan) wieder? Dann braucht ihr auch keine Clickbaits, um wieder Kontroversität zu provozieren ???

    Spaß beiseite. Schön, dass meine Beiträge trotz Länge gern gesehen sind, abgesehen von einem regelmäßigen Seufzer von Tim ?
    An dieser Stelle Grüße an Ritterkaktus. Wir sehen uns auf dem Schlachteld des Kommentarbereiches ?

    An dieser Stelle auf jeden Fall schöne Grüße an Wulfhedin und danke abermals für einen sehr schönen Podcast.
    Zu der Sache mit dem unseriösen und nicht souveränen Journalismus in Bezug auf die geringe Aufmerksamkeit der Leser oder Zuschauer und dem leidigen Clickbait Thema, kann ich nur eins sagen: clickbaiten oder sich clickbaiten lassen… Wie Tim immer so schön darauf hinweist: die Leute wollen es einfach nicht anders. Die meisten stehen drauf auf diese Art veräppelt zu werden. Und es wird halt unbelehrt immer wieder drauf geklickt. Da gibt es natürlich die offenkundigen Irreführungen a la “Das wirst Du nie glauben”, aber es gibt auch die “Reißertitel” bei normalen Episoden. Und mit “Reggie ist zurück” nutzt Du (Nerdi) ja das Mittel genauso. Und das ist halt die Sache nach denen die Leute abgerichtet sind. Das muss man glaube ich so hinnehmen, auch wenn ich es ebenso sehe wie ihr und mich drüber wundere.
    Wir müssen uns wohl eingestehen, dass wir in einer übertriebenen Konsumgesellschaft leben, wo man sich nur wenig Limits setzt und meistenteils Oberflächlichkeit und das Leben für den Augenblick im Vordergrund steht…
    Das betrifft ja auch viele andere Lebensbereiche: z.b. Die Umwelt (Stichwort: Diesel er it, zukünftiges “Fleisch Verbot” oder sowas banales wie das “Luftballonverbot”.
    Aber jetzt bin ich abgeschweift ? aber vllt eine Anregung für ein Podcast Thema.

    Dann zum Thema schnelle Bewertungen von Spielen. Da muss ich mich tatsächlich unwissend zeigen. Ich ging immer davon aus, dass die Redaktionen schi. 1-2 Wochen vorher das Spiel haben. Bei der Gamestar z.B. wirkt es so. Aber das unvollständige Reviews rausgehen war mir unbekannt und ist ziemlich krass. Ich mag eigentlich den Luxus nach Fall des Embargos die Bewertungen zu lesen. Eine Kaufentscheidung treffe ich ja nicht 8 Wochen nach Release ?
    Wobei ich auch sagen muss, dass es mir ja auch reichen würde, wenn der Reviewer sagen würde “Ersteindruck nach x Stunden Spielzeit”.
    Das ist ja noch immer “klickenswert” ➡️?⬅️

    Und dann noch das Thema: ist der Inhalt interessanter oder die Person?
    Ich würde behaupten eindeutig die Person. Das hat sich gerade im Internet klar abgebildet… Social Media Ausprägungen gibt es mannigfach, aber reine Inhalte wie z.B. Websites gibt es gar nicht mehr oder sehr wenig. Das ist ein interessanter Wandel. Gamestar macht es genauso. Sie wollen News machen, haben sich aber 3-4 Personen gepickt, die gewisse Zielgruppen ansprechen und bieten somit die “Person of Interest” um ihr Format zu vermarkten. Fand das bei deren Youtube Kanal sehr interessant. Würde mich mal interessieren woher dieser Wandel des Interesses von der Sache zur Person herkommt. Habt ihr eine Idee?

    Ich muss es ja auch zugeben. Ich fing an Nerdi zu schauen, weil ich genau so ein Newsformat für Games gesucht habe. Und es ist das mit Abstand beste Format nach wie vor. Danke für die tolle Arbeit an dieser Stelle. Das hat bei mir im Alltag mit Familie viel wert mal schnell das Wichtigste kompakt präsentiert zu bekommen.
    Aber derweil schaltet man ja auch immer stärker mit dem Gedanken ein: “was macht Nerdi eigentlich?” Und da ist das Spotlight auch bei mir geschwenkt. Gleiches gilt bei Tims Kanal. Warum? Keinen Plan ?‍♂️

    Wie dem auch sei, ich wünsche jedem Nerd vor der Wand ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest, viele Spiele unterm Weihnachtsbaum und gehabt euch wohl.??

    Einen schönen Tag, Mittag oder Abend… Bis zum nächsten Kommentar. Ciao.

    Euer Manuel ?

  3. … Servus Ihr drei, ich nach dem ich nun alle eure Podcastfolgen (angesehen von den Premium) durch gehört habe muss ich nun auch Mal einen Kommentar los werden. Ich hab den Podcast selber erst vor ein paar Monaten gefunden und habe seit dem pro Woche 3-4 Folgen durchgeballert und obwohl ich mit Nintendo nichts am Hut habe (only PC-Gamer) höre ich euren Podcast sehr gerne. Nun kommen wir aber Mal zum Punkt der mich stört. Während ich Marcels und Tims Gedankengängen gut folgen kann, da diese meist ein rundes ganzen geben, gibt es da einen Querulanten der es immer wieder Schaft das ich mir denke: “Boah alter mach Mal nen Punkt und lass die anderen wieder reden”
    Ja ich meine Patrick. bei seinem zu Teil schmerzhaften gestammel hab ich manchmal das Gefühl, er sei nur eine Computerstimme und jemand hat beim Test zu Sprache eine Katze über die Tastatur laufen lassen. In so erfrischender fand ich die Folge mit Tim und Marcel alleine. Zum Thema des Podcasts: ich selber finde es schade dass, immer mehr gute Redaktionen aussterben. ob Online oder Print ist da egal. Ich reagiere leider sehr allergisch auch Click-Bait-Titel, weshalb ich Seiten, die solche Sachen nutze direkt deabboniere und blockiere. Ich lese lieber gute, aussagekräftige Artikel, bei denen nicht lange um den heißen Brei geschrieben wird, deswegen lese ich meist auch nur Fachartikel aus der Welt der IT. So ich will ja dem Ritter keine Konkurrenz machen, deswegen höre ich hier auch Mal auf. Achja euern 3€ Steady könnt ihr euch an die Konsole schmieren, ich Kauf mir davon lieber nen Döner oder hier in Franken zwei LKWs mit ABS. Bis dahin schöne Weihnachten und nen guten Rutsch ins neue Jahr euch dreien

    1. Danke für die Kritik,

      ich denke der Begriff “schmerzhaftes Gestammel” halte ich für dezent übertrieben, aber das hast du ja im letzten Satz auch nochmal deutlich gemacht das dies wohl deine Art zu sein scheint Dich auszudrücken. Leider entspricht das keinster weise einer konstruktiven Kritik, auch wenn Du es sicherlich nicht böse gemeint hast.

      Beste Grüße

      Patrick

  4. Robert Conan

    Hallo Ihr drei,

    meinen ersten Kommentar halte ich bewusst kurz! Drei Euro Steady!! Lohnt sich!

    Bis bald

    Robert Conan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ist der Podcast cool oder ist er super-duper mega cool?

Du willst noch mehr?

Seitdem ich mich selbstständig gemacht habe, kannst du mich auf Steady (quasi das deutsche Patreon) oder Patreon (quasi das nicht-deutsche Patreon) unterstützen und so Zugang zu den Premiumfolgen des Podcasts (alle zwei Wochen) bekommen. Außerdem gibts alle Hauptepisoden 3 Tage früher.

Außerdem hilfst du mir auch bei den News, den anderen Formaten und generell bei “Operation: Selbständigkeit”.

Falls du mich schon bei Steady unterstützt, ignoriere das bitte einfach und klick das Pop-up weg.